Das Heizhaus

Der Bahnhof Ober-Grafendorf hatte immer schon eine große Bedeutung für die Mariazellerbahn, denn hier zweigt die Strecke nach Mank, Wieselburg bzw Gresten ab.
Ebenso waren hier die Werkstätten für die Lokomotiven und Waggons untergebracht. Diese Gebäude sind ebenfalls noch erhalten und befinden sich in Privatbesitz.

Der Rundlokschuppen, also unser Heizhaus wurde 1911 bauverhandelt, und 1918 mit der Übersiedelung der Drehscheibe vom Alpenbahnhof nach Ober-Grafendorf fertig gestellt. Das Heizhaus mit 6 Lokständen wurde in Eisenbeton-Bauweise errichtet und deshalb 2012 unter Denkmalschutz gestellt. Es ist das einzige Schmalspurheizhaus in Österreich in dieser Bauweise. Das Dach wurde erst 1986 durch eine geänderte Bauform ersetzt.

Heizhaus Grundriss Heizhaus SchnittHeizhaus Querschnitte

Drehscheibe

Kommentar verfassen